Startseite

happiness & freedom

Ein alte Geschichte erzählt von den Göttern, die zu entscheiden hatten, wo sie die größte Kraft des Universums verstecken sollten, damit sie der Mensch nicht finden könne, bevor er reif dazu sei, sie verantwortungsbewusst zu gebrauchen.

Ein Gott schlug vor, sie auf der Spitze des höchsten Berges zu verstecken. Aber sehr bald erkannten die Götter, dass der Mensch irgendwann auch den höchsten Berg der Erde ersteigen und die größte Kraft des Universums finden würde, bevor er reif genug dazu sei.

Ein anderer meinte, dass man diese Kraft auf dem tiefsten Grund der Ozeane verstecken sollte. Aber wiederum erkannten die Götter, dass der Mensch auch diese Region erforschen  und die größte Kraft viel zu früh finden würde.

Ein dritter Gott kam auf die Idee, die größte Kraft des Universums auf dem Mond zu verstecken. Zunächst waren alle begeistert von dieser Idee, aber nach reiflichem Nachdenken kamen sie zu der Überzeugung, dass es dem Menschen in seiner unstillbaren Neugierde und aufgrund seiner außerordentlichen Erfindungsgabe irgendwann gelingen würde, selbst den Mond zu erobern und er somit die größte Kraft des Universums ebenfalls zu früh finden würde.

Schließlich erkannten die weisen Götter, dass diese Kraft dort versteckt werde müsste, wo die Menschen erst ganz zum Schluss suchen würden, und zwar dann, wenn sie dazu reif wären. Und so versteckten die Götter die größte Kraft des Universums an einem Platz, wo sie immer noch wartet, von den Menschen entdeckt zu werden: IM MENSCHEN SELBST!

 
preloader preloader preloader